Betreuung im Wochenbett

Auch nach der Geburt Ihres Kindes, begleite ich Sie als Hebamme. Wenn Ihr Kind nun das Licht der Welt erblickt hat, besuche und betreue ich Sie und Ihr neugeborenes Kind zu Hause weiter. Die ersten Wochen nach der Geburt sind eine Zeit der Umstellung und Neuorientierung. In dieser neuen, sehr wertvollen Lebenssituation stehe ich Ihnen zur Seite. Bei allen Veränderungen nach der Geburt, körperlich aber auch seelisch und bei der Verarbeitung des Geburtserlebnisses begleite ich Sie. Sowie beim Umgang mit Ihrem neugeborenen Kind. Es bleibt Zeit für die Beratung bei der Säuglingspflege, Unterstüzung beim Stillen oder bei Flaschenernährung, Hilfe bei Stillproblemen und für die Förderung der Mutter-Kind-Bindung.


In den ersten Tagen nach der Geburt kann ich Sie täglich besuchen, später dann nach individueller Absprache. Grundsätzlich gilt, die Anzahl und Häufigkeit meiner Besuche richtet sich nach Ihren Bedürfnissen. Den Bedürfnissen von Ihnen als Mutter und Kind.   


Die Wochenbettbetreuung beinhaltet folgende Punkte:

  • die Versorgung des Nabels  
  • Beobachtung des allgemeinen Zustands des Säuglings (Aussehen, Atmung, Trinkverhalten, Gewicht)
  • Ernährungsberatung 
  • Beratung bei der Säuglingspflege
  • Anleitung zum Stillen und Hilfe bei Stillschwierigkeiten
  • Kontrolle der Wundheilung bei Kaiserschnitt, Dammschnitt oder-riss
  • Kontrolle der Gebärmutter- Rückbildung
  • beratende Gespräche zur Empfängnisverhütung / Familienplanung
  • Informationen über Beratungsstellen, Gesprächskreise und Selbsthilfegruppen für Eltern und Kinder
  • Förderung der Mutter-Kind-Bindung